Photovoltaik-Manager im Dachdeckerhandwerk

ZVDH-zertifizierter Lehrgang

Photovoltaik-Manager im Dachdeckerhandwerk

Um die Klimawende umzusetzen, ist die Nutzung erneuerbarer Energien wie zum Beispiel Sonnenenergie - unabdingbar. Dabei kommt Dächern als wichtiger Standort für Photovoltaik-Anlagen eine besondere Rolle zu. An sonnigen Tagen kann PV-Strom zeitweise über zwei Drittel unseres momentanen Stromverbrauchs decken. Die neue Bundesregierung wird daher den Ausbau der Photovoltaik weiter vorantreiben, erste Bundesländer wie Baden-Württemberg haben bereits eine Solardachpflicht ausgerufen. In Rheinland-Pfalz wird ab dem 01.01.2023 eine Pflicht zur Installation einer Photovoltaik-Anlage im Bereich des gewerblichen Neubaus eingeführt. Sich mit technischen Bedingungen beim Aufbau der PV-Anlagen vertraut zu machen, wird somit auch fürs Dachdeckerhandwerk immer wichtiger. Das Mayener Bundesbildungszentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks (BBZ) bietet in Kooperation mit dem Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V. in Lauterbach
(BZL) eine umfangreiche Schulungsmaßnahme an. In 40 Stunden wird das notwendige Wissen vermittelt, um sach- und fachgerechte PV-Anlagen zu montieren. Nach Abschluss des Lehrganges wird eine Lernstandskontrolle vorgenommen, um das erworbene Wissen zu festigen. Dann dürfen Sie sich Photovoltaik-Manager im Deutschen Dachdeckerhandwerk (ZVDHzertifiziert) nennen. Damit sind auch Sie und Ihr Betrieb dafür gerüstet, die Klimawende mitzubauen.

Weitere Information.