Unterweisungsplan

Die überbetriebliche Lehrunterweisung beinhaltet 4 Grundlehrgänge (G1 – G4) sowie 6 Fachlehrgänge (D1 – D6).

Grundlehrgänge: Dauer
G1 Grundlagen der Werkstoffbearbeitung 2 Wochen
G2 Einführung in die Arbeitstechniken der Dachdeckungen 2 Wochen
G3 Einführung in die Arbeitstechniken der Dachabdichtungen 1 Woche
G4 Einführung in die Arbeitstechniken der Außenwandbekleidung 1 Woche
Summe Grundlehrgänge 6 Wochen
Fachlehrgänge:
D1 Herstellen von Holzbauteilen und Umgang mit Maschinen 2 Wochen
D2

Be- und Verarbeiten von Metall

Ableiten von Niederschlagswasser

2 Wochen
D3 Durchführen von energetischen Maßnahmen an geneigten Dächer 1 Woche
D4 Herstellen von Dachdeckungen 1 Woche
D5 Herstellen von Außenwandbekleidungen 1 Woche
D6 Herstellen von Dachabdichtungen 2 Wochen
Summe Fachlehrgänge 9 Wochen
Summe 15 Wochen

In den ersten 6 Wochen der Überbetrieblichen Lehrunterweisung erhalten die Auszubildenden die Grundkenntnisse, die Sie für die Fachlehrgänge benötigen. Die Einladung seitens der Dachdeckerschule Lehesten erfolgt ca. 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn.

Da nicht jeder Dachdeckerbetrieb das breite Spektrum dieses Handwerks anbietet, besteht die Möglichkeit kurz vor der Gesellenprüfung an den Ergänzungslehrgängen für Auszubildende teilzunehmen. Diese werden in der Regel in den Monaten Juni & Juli angeboten. Hier wird den Auszubildenden die Chance gegeben ihr Wissen über die praktische Ausbildung zu festigen und aufzufrischen. Der Gesellenprüfung steht somit nichts mehr im Weg!